Zum Inhalt

sonstige Projekte

Natur und Technik-Projektwoche im Leipziger Zoo (11.06.2007 bis 15.06.2007)

 

In Zusammenarbeit mit dem „Wolfgang Köhler Primaten Forschungszentrum“ Max Planck Institut für evolutionäre Anthropologie zum Thema „Verhalten und Intelligenz von Menschenaffen“ 

zooleipzig.png


Dieses Projekt war von vornherein als fächerübergreifendes Angebot zwischen Natur und Technik und dem Deutschunterricht angelegt. Die Schüler einer 4. Klasse haben in Vorbereitung der Projektwoche den Deutschunterricht einer Woche (circa 8 Unterrichtsstunden) vor dem Projekt genutzt, um in Gruppen von 2 bis 3 Schülern Vorträge und Arbeitsblätter zu den einzelnen Menschenaffenarten (Primaten) selbstständig zu erarbeiten. Diese können die Mitarbeiter des Instituts für Veranstaltungen und Führungen für andere gleichaltrige Schüler verwenden.

In der darauffolgenden Woche hielten die Schüler die Vorträge im „Wolfgang – Köhler – Primaten Forschungszentrum“ im Leipziger Zoo vor ihren Mitschülern und einigen Mitarbeitern des Instituts.

Anschließend:

  • bastelten die Kinder Tierbeschäftigungen, welche später an die Erdmännchen weitergegeben wurden (weil die Menschenaffen von menschlichen Krankheiten angesteckt werden können, gegen die sie keine Abwehrkräfte haben, durften sich die Erdmännchen über diese Abwechslung freuen),
  • beobachteten sie „ihre“ Affen über einen längeren Zeitraum so, wie es auch die Forscher tun
  • werteten mit Unterstützung der Mitarbeiter dann die Beobachtungsergebnisse in Form von Verhaltensprotokollen (Enrichmentprotokolle) aus und erstellten Auswertungskurven, deren Bedeutung uns die Wissenschaftler genau erklärten

Auf diese Weise erhielten die Kinder einen relativ objektiven Einblick in die Arbeit der Verhaltensforscher und in die unterschiedlichen Lebensweisen der sechs Primatenarten (Gibbon, Oran-Utan, Gorilla, Schimpansen, Bonobo (kleine Unterart der Schimpansen), Mensch). Das Gleiche unternahm eine andere Gruppe der Klasse mit Mitarbeiterinnen des Zoo Leipzig im Bereich der Nichtprimatenaffen, so dass am Ende der Woche auch ein Vergleich der Affenarten möglich war. Die von den Kindern erarbeiteten Arbeitsblätter sind sehr gut für weitere Veranstaltungen und Führungen von anderen Kindern geeignet.

 

S5000310.jpgSehr bemerkenswerte und unerwartete Ergebnisse dieses Natur und Technik Projektes:
Die Klasse hatte drei Schüler, die nicht vollkommen im Klassenverband integriert waren, was sich auch in der Qualität ihrer Vorträge wiederspiegelte. Bei der von den Kindern während der Veranstaltungsauswertung durchgeführten Diskussion erkannten die Kinder am Beispiel der vergangenen Woche völlig selbstständig, dass die Ursachen mit der Rangordnung in der Klasse zu tun haben könnten. Nach meiner Erfahrung ist diese Erkenntnis für Erwachse aus weltanschaulichen Vorbehalten schwierig (das heißt Kinder haben derartige Einschränkungen im Denken noch nicht, sie lernen diese gesellschaftlichen Normen erst im Laufe ihrer Kindheit). 

Die Kinder haben mit Erstaunen festgestellt, dass der Unterschied zwischen Mensch und Tier bezüglich ihrer Intelligenz nicht so groß ist, wie sie angenommen hatten – Bonobos können sich im Spiegel erkennen, stellen Werkzeuge her, verstehen einfache Telefongespräche und sind sogar fähig vorausschauend zu planen. Entsetzt und mitfühlend erkannten die Kinder, dass einige der Affen Zwangsbewegungen ausführten (Ursache war die frühere beengte Haltung dieser Affen in einem anderen Zoo). 

Leider war die Klasse nur noch bis zum Schuljahresende zusammen, weil die Schüler dann in weiterführende Schulen wechselten, so dass die Fähigkeit der Kinder zur weiteren Umsetzung ihrer Erkenntnisse offen bleibt. Aber aus den Reflektionen der Eltern kann ich schließen, dass die Kinder erstaunliche Kenntnisse und Interessen während des Projektes  und diese erlangt haben und diese auch bewusst später bewusst nutzen möchten.

 

  • die Seite des Leipziger Zoos finden Sie hier: www.zoo-leipzig.de
  • die Seite des Max Planck Instituts "Wolfgang Köhler Primaten Forschungs-Zentrum" hier: wkprc.eva.mpg.de

Cookie löschen |

Impressum

Letzte Änderung dieser Seite am 07.06.2017 um 21:45 Uhr

Viele Menschen sind lieber mit halbem Wissen Erster, als mit doppeltem Zweiter. (frei nach Hermann Hesse)

MINTiKi - LogoLeipziger Zoo - Projektwoche

Natur und Technik für interessierte Kinder

Anmelden