Zum Inhalt

Die Förderung von hochbegabten und teilhochbegabten Kindern in den MINTi - Bereichen ist Ziel und Gründungszweck von MINTiKi.

 

Die nachfolgenden Gedanken sind so gestaltet, dass sie eine positive wirtschaftliche Entwicklung von MINTiKi voraussetzen, das heißt dass es zukünftig gelingt, MINTiKi dauerhaft und fest in die Förderlandschaft für MINTi-hochbegabte Kinder und Jugendliche zu integrieren. Dabei versteht sich MINTiKi nicht als behindernde Konkurrenz für Projekte zur Förderung der MINTi-Kompetenzen aller anderen Kinder und Jugendlichen, wie das gelegentlich schon vermutet wurde. Im Gegenteil, Kooperationen und Zusammenarbeit sind und bleiben feste Bestandteile der Arbeitsweise von MINTiKi und werden auch weiterhin angestrebt und ausgebaut, damit so sichergestellt werden kann, dass die Kinder später als Erwachsene durch in der Kindheit erlerntes, gegenseitiges Verständnis gut miteinander umgehen und arbeiten können.

 

Die einzelnen Aspekte müssen noch genau auf Vollständigkeit und Rechtssicherheit geprüft und ergänzt werden. Dabei bin ich auf die Unterstützung eines auf diesem Gebiet spezialisierten/erfahrenen Juristen angewiesen, welchen ich noch finden muss, um die letztendlich genau passende Rechtsform meines Vorhabens festzulegen, ein rechtlich fehlerfreies und zeitlich dauerhaft bestandsfestes Statut zu formulieren und zum Schluss die Gründung durchzuführen. Dabei ist vordergründig auch zu klären, wie die finanziellen Grundlagen rechtlich unantastbar gewonnen werden können.

(vorläufig, noch nicht notariell geprüft und noch nicht vollständig, allerdings werden die aufgeführten Grundgedanken beibehalten!!!)

 

  • das Wohl und eine positive persönliche Entwicklung der Kinder ist oberstes Gebot

 

  • Gerichtsstand von MINTiKi ist Dresden

 

  • Aufbewahrungspflicht wichtiger Dokumente und Unterlagen beträgt mindestens 20 Jahre, damit den MINTiKids bei Volljährigkeit Einsicht in Ihre Unterlagen ermöglicht werden kann

Cookie löschen |

Impressum

Letzte Änderung dieser Seite am 30.10.2015 um 03:21 Uhr

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (unbekannt)

MINTiKi - LogoOrganisation

Natur und Technik für interessierte Kinder

Anmelden