MINT-Experimente

Experimente von MINTiKi für Euch !

 

in Bearbeitung – d.h. viele weitere Experimente, die Anleitungen und Erklärungen folgen; vorerst wurden hier nur interessante Videos eingebettet

 

  • unterkühltes Wasser: deionisiertes Wasser langsam (abgetautem Gefrierfach/Kühltruhe nach dem Anschalten) unter den Gefrierpunkt bringen – flüssig da kein Kristallisationskeime – erst bei zu starker Erschütterung oder Druck an einzelnen Stellen gefriert das Wasser
  • Wirbelstrombremse: Du brauchst eine dünne Röhre (rund 1 cm Durchmesser) aus einem nicht magnetischen Metall wie Aluminium oder Kupfer, ein Kunststoffrohr mit gleichem Durchmesser (gibt es günstig im Baumarkt) und einen starken Magneten der durch den Querschnitt der Rohres passt. Lasst den Magneten senkrecht durch die Rohre fallen und vergleicht die Fallzeiten.
  • Teebeutelrakete: Ihr benötigt einen ganz normalen leeren Teebeutel (unbenutzt), bei welchem ihr die Fixierung abeschnitten habt. Stellt den Teebeute auf einen Teller. Der Teebeutel sieht also nun annähernd wie ein Zyliner aus. Zündet den Teebeutel am Oberen Rand an. kurz bevor er komplett niedergebrannt ist steigt er in die Luft. ACHTUNG: diese kleine Spielerei nur im Freien unter Aufsicht eines Erwachsenen durchführen und nicht unbedingt im Hochsommer, wenn es seit Wochen nicht geregnet hat.
  • Luftballonantagonismus: Du brauchst 2 gleichartige Ballons und eine kleine kurze Röhre wo man die Enden der Ballons straff festmachen kann. Puste einen der Ballons sehr weit auf, den zweiten nicht und befestige die beiden Ballons an je einem Ende des Rohres, so dass möglichst keine Luft entweicht. Dann lasse beide Ballons los, so dass ein Druckausgleich stattfinden kann. Was nun passiert, wird keiner erwarten.

 

Nicht-newtonsche-Fluide (Stärke-Wassergemische )